In den Monaten Juli und August ist das tuchmacher-Haus geschlossen.

 

 

 

Monatlich wechselnde Ausstellungen


Ausstellungen im September 2018                  01.09.2018 - 30.09.2018                         Vernissage 01.09.2018 um 14:30 Uhr

 Hinweis: Am 15.9. und 16.9.18 ist das Tuchmacher-Haus geschlossen

 

"Verwandte und andere Geschöpfe"      Frau Renate Haag aus Lemförde

 

Bei Der Künstlerin Frau Haag prägten 25 Jahre Familienwohnung in Frankfurt am Main in direkter Nähe zum  Städelmuseum und dem Skulpturenmuseum Liebighaus den lockeren Umgang mit klassischer und moderner Kunst sowie Kunst im öffentlichen Raum ihr Leben. Hinzu kam die persönliche, gesundheitliche Begleitung des Malers und Bildhauers Faber-Jansen und dessen Frau. Zunächst belief sich ihr eigenes künstlerisches Schaffen auf Bleistiftzeichnungen - hier aber auch schon im Fokus der Portraitmalerei.

Nachdem sie über Marburg nach Lemförde gelangte, begann ein Ausprobieren der Malerei mit Acryl.

Die Vielschichtigkeit der Farbe wurde mit jedem Mal mehr erarbeitet und entdeckt, so dass die Arbeiten

immer mehr Tiefe bekamen - dabei blieb sie der klassischen Kunst - Portrait- und Stillleben treu.

                                                                                                                                                       In dieser Ausstellung gibt es eine

Werkschau verschiedener Portraits - Mensch und Tier - sowie einiger Stillleben zu sehen.

                  

Schön wäre,

wenn der Betrachter nicht nur das bloße Bild, sondern auch die innige Beziehung zwischen Malerin und "Objekt" entdecken würde.

 

 

 

 

 

"Magische Kapseln"              Frau Uebbing aus Wetschen

 

Frau Uebbing stellt Nespresso-Kapselschmuck her, jedes Teil ein Unikat.

Die Alu-Kapseln aus der Nespressomaschine werden zu kleinen Kunststücken, z.B. als Halskette,

Brosche oder Schlüsselanhänger.

Das ist Recycling mal anders!

 

          

 

 

 

 

 

Ausstellungen im Mai 2018                  05.05.2018 - 27.05.2018                                Vernissage 05.05.2018 um 14:30 Uhr

 Hinweis: Pfingsten ist das Tuchmacher-Haus geschlossen

 

"Die Katze Mau" und "Himmelssteine"      Elke Kampmeier und Calle Scherp, beide  aus Drebber

 

Die Künstlerin Frau Kampmeier ist ausgebildete Innenarchitektin und beschäftigt sich seit Jahren mit dem perfekten Spiel der Farbe auf der Leinwand. Das Bild vor dem Bild steht in ihren Arbeiten sehr bewusst immer im Vordergrund und ermöglicht dem Betrachter eine wunderbare Sicht zwischen Sein und Schein.

 

Der Künstler Herr Scherp arbeitet seit Jahren auf dem Markt in Bremen. Er nutzt die  Kunst der Malerei autodidaktisch und eigenbrötlerisch mit Pinsel und Farbe als  Ausbruch aus der Welt der Großstadt. Tiere und Natur, gar nichts ist fremd; sehen und gesehen werden. Die Farben sind der Weg. Ein kleiner Blick erfreut das Herz.

 

 

"Les Crinier's Taschenfantasien"              Frau Doris Lescrinier-Herrmann aus Sulingen

 

Die Künstlerin hat 1985 mit ihrer künstlerischen Ausbildung begonnen. Angefangen hat sie mit Acryl-Malerei, Seiden-Malerei und Malen auf Porzellan. Sie experimentiert mit Farben und Stoffen und bringt ihre Fantasie ein. Wunderschöne Bilder entstehen auf alltäglichen hintergründen.

Nachdem sie eine Rolle Bauernleinen bekommen hatte, kreierte sie zunächst Tischdecken daraus, aber dann kam die Idee mit den Umhängetaschen. Diese sind sind besondere Exponate, jede ein Unikat, jede mit einem  liebevoll gearbeiteten Motiv. Sie gestaltet die Taschen inzwischen aus vielen verschiedenen Stoffen, die  sie irgendwo entdeckt hat.

 

 

 

 

 

 

Ausstellungen im Juni 2018                  02.06.2018 - 24.06.2018                                Vernissage 02.06.2018 um 14:30 Uhr

 

 

"Landschaftsmalerei auf den Spuren der Moderne"       Gruppe 87

 

Die Malgemeinschaft von 12 Frauen wurde von der Weyher Künstlerin und ehemaligen Kunstlehrerin Heide Beckmann 1987 gegründet. Im Zentrum der Kunst steht die expressive realistische Acryl- und Aquarellmalerei.

Farbe, Form und Komposition der Landschaftsbilder regen auf eine realistisch abstrakte Darstellungsweise dazu an, eigene Sichtweisen zu erweitern, um dem Betrachter die Möglichkeit zu geben, von seiner eigenen Fantasie und Vorstellungskraft Gebrauch zu machen.

 

 

 

"Kreativität"                                      Frau Inge Bries

 

Die Künstlerin ist sehr kreativ mit handbemalter Gieß-Keramik, z.B. Vögel, Steine, Schildkröten. Ihre dekorativen Lampen hat sie mit viel Fantasie gefertigt. Dann stellt sie Windlichter, Hände und Gartenzwerge aus Beton her sowie beleuchtete Kugeln, die sie mit Facettenlack und Crackle-Glas-Mosaik bearbeitet.

 

 

 

 

 

 

 

Ausstellungen im April 2018                  07.04.2018 - 29.04.2018                                Vernissage 07.04.2018 um 14:30 Uhr

 

 

"Neue Alte Zeit"

 

Die Künstlerin, Frau Johanna Martin, kommt aus Oderberg, einer mittelalterlichen Kleinstadt am östlichen Rand Brandenburgs. Sie hat in den 90er Jahren an der Kunsthochschule Weißensee in Berlin Bildhauerei studiert. Die figürlichen Malereien und Skulpturen der Bildhauerin sind Seelenwesen, die durch eine lange und wiederholte Bearbeitung gewachsen sind. Umformungen, Umarbeitungen, Übermalungen verwachsen zu einer scheinbar klassischen Form, die zum Nachdenken anregen kann. Menschliche Figuren stehen im Zentrum ihres künstlerischen Schaffens. Häufig reduziert sie die Darstellung auf den Körper  selbst, lässt alles weg, was Anhaltspunkte zur Einordnung der Person in reale/soziale Zusammenhänge geben könnte.

Hintergründe bleiben angedeutet oder bilden Auren farbiger Schattierungen. Sie möchte auf das Wesentliche aufmerksam machen.

 

 

"Naturholz auf Füßen"

 

Der Künstlr, Herr Klaus Ehlers, bekannt als "Der Weidepfahl Klaus", kommt aus Albringhausen bei Bassum. Er stellt alte Weidepfähle aus, die er aufgearbeitet hat. Es handelt sich um Weidepfähle, die immer in der freien Natur gestanden haben. Sie sind alle völlig unbehandelt, also frei von irgendwelchen Lacken oder Ölen und um die 40Jahre alt. Die pfähle hat Herr Ehlers von einer Wiese abgebaut und dann mit Hochdruck gewaschen. Nach dem Trocknen hat der Künstler  zwei oder drei  Halter für  Kerzen angebaut. Besonders schön sieht das aus, wenn abends die Kerzen das alte Holz anstrahlen.

Seine Werke haben folgende Ausstellungszeiten: 07.04.2018 bis 15.04.2018.

 

 

 

 

 

Ausstellungen im März 2018                  03.03.2018 - 25.03.2018                                Vernissage 03.03.2018 um 14:30 Uhr

 

 

"Farbempfinden - Farbe finden"

 

Der künstler, Herr Karl-Heinz Busch, hat seinerzeit in Hannover und Osnabrück ein Kunststudium absolviert, war seit 1967 bis zur Pensionierung Lehrer an der Jahnschule sowie langjähriger  Seminarleiter für das Fach Kunst im Landkreis Diepholz.

In seinen Arbeiten geht es nicht um die Inszenierung von Farbe oder plakativer Darstellung von Formen und texturen. Vielmehr entstehen die Werke weitgehend ungeplant, den Eindrücken der  unerschöpflichen Vielfalt der Natur entsprechend.

Insbesondere der botanische Garten - aus einem ehemaligen Steinbruch in Osnabrück entstanden - regt zu intensiver  künstlerischer Auseinandersetzung mit dem  Wunder der Natur, der Grundlage unserer Existenz, an. So entstehen in zahlreichen Arbeitsgängen im Zusammenspiel von Auge und Hand Bilder losgelöst vom puren Abbild hin zu einer Abstraktion im Geistigen.

Dabei verwendet er im konkreten Malprozess neben handelsüblichen Farben aus Steinen, Erde und Sand selbst hergestellte Farben, die einen breiten raum zum experimentellen Umgang mit damit möglichen Farbklängen eröffnen.

 

 

"Geli's Welt aus Stoff"

 

Angelika Lux aus Diepholz kam vor drei Jahren durch einen Zufall zum Nähen. Seitdem fertigt sie Puppen,  Teddys, Elefanten und vieles mehr, was nicht nur das Künstlerherz erfreut. Inspiriert wird sie von der Arbeit der Norwegerin Tone Finnanger.

 

 

 

Ausstellungen im Februar 2018                  03.02.2018 - 25.02.2018                                Vernissage 03.02.2018 14:30 Uhr

 

 

„Einfach Ich“

 

Die Künstlerin Petra Kanning-Plaßmeier ist in Diepholz geboren. Nicht erst in ihrem beruflichen Werdegang zur Direktrice, bei dem Modezeichnen zur Ausbildung gehört, zeigte sich die Auseinandersetzung mit der menschlichen Figur. Zunächst blieb keine Zeit, ihr Interesse an der Malerei kreativ umzusetzen. Erst ein Wiedereinstieg über einen Volkshochschulkurs in Aquarellmalerei kam es zu einem Neuanfang. Seit 2006 ist sie Mitglied der Ateliergemeinschaft Jürgen Frey in Vechta.

 

„Kunterbunte Wollspinnerey“

 

Die „Kunterbunte Wollspinnerey“ lässt im Raum zum Garten die Spinnräder surren. Auf alten Spinnrädern zeigen die Damen in altdeutscher und Mittelalterlicher Kleidung historisches Wollwerk. Sie fertigen Socken, Stulpen und Kniestrümpfe aus naturgefärbter Wolle und handgesponnenem Garn.

 

 

 


Ausstellungen im Januar 2018                  06.01.2018 - 28.01.2018                                    Vernissage 06.01.2018  14:30 Uhr

 

 

"Gut, das es Kunst gibt"

 

Die malerei gegann für Jandik-Stock mit dem nachmalen von Werken bekannter Künstler, gefolgt von Portrais der Enkel-

generation. Auch machte sie einen ausflug in die experimentelle

malerei. inzwischen malt sie wieder gegenständlich. Das macht

ihr mehr freude und fordert sie immer wieder auf´s neue heraus.

über die aquarellfaraben kam die künstlerin zu den ölfarben.

doch heute malt sie hauptsächlich in acryl.

 

 

"Natur Pur!"

 

Passend zur kalten Jahreszeit fertigt helga busse handgenähte unikate in ihrer eigenen Nähwerkstatt.

Patchworkdecken, nachtwäsche, schals, loops, mützen und stulpen sind aus reinen naturmaterialien

hergestellt. ihr favorit ist schmeichelnde merinowolle, garantiert nicht kratzend. aber auch biobaum-wolle ist im angebot.  Bunt oder unifarben sorgen alle gefertigten produkte für wärme und gute laune im winter.

 

 

 

 


Wir wünschen all unseren gästen und ausstellern besinnliche Feiertage, sowie ein

glückliches jahr 2018!

 

 


Weihnachtsverlosung 2017

 

Bekanntgabe der gewonnenen losnummern:

260, 303, 132, 296, 68, 374, 434, 53, 131, 56, 423, 249, 345, 211, 409, 111, 134, 135, 133, 15, 42, 365, 339, 67, 338, 337, 319, 318, 380, 57, 81, 329, 299, 326, 167, 172, 117, 148, 61, 359, 58, 14, 155, 372, 316, 326, 424, 121, 22, 99, 371, 219, 91, 370, 16, 358, 32, 364, 336, 100, 307, 122, 354, 250, 130, 224, 275, 444, 445, 442, 82, 285, 231, 20, 366, 331, 102, 239, 153, 152, 209,

166, 73, 127, 201, 203, 114, 377, 302, 45

 

Wir wünschen allen gewinnern "Herzlichen Glückwunsch".

 

Wer am Sonntag, den 17.12.2017, zur verlosung nicht im haus sein konnte, hat die möglichkeit ab dem 06.01.2018 zu den gewohnten öffnungszeiten sein Gewinn bei uns einzulösen.

Der hauptgewinn geht an die los-Nummer "45".

 

 Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Sponsoren für die tollen Preise Bedanken:

Hetta und Jürgen Reinsch, Helga Bode, Goldschmiede Toni Bachmann, Erika Wilck, Autohaus Waldemair, Reifen-Günther, Stöbern bei Recker, Hillmar Busse


Weihnachtsmarkt Dezember 2017               02.12.2017 bis 17.12.2017                     Eröffnung 02.12.2018  14:30 Uhr                             

"Weihnachtsmarkt im tuchmacher-Haus"

 

"Weihnachten", die wohl schönste und stimmungsvollste Zeit im Jahr.

Und um diese Zeit zu etwas besonderem zu machen,

sind seit september 19 fleißige weihnachtswichtel bei der arbeit. es wurde genäht, gehäkelt, geklebt, gebügelt, gebunden, gelacht und vieles mehr. die stimmung im haus war bei den gemeinsamen treffen immer ausgelassen. es wurde nicht nur gearbeitet, auch viel gute gespräche bei einer tasse kaffee und keksen fanden statt. nicht zu vergessen wie viel spaß die damen dabei hatten. ein toller zusammenhalt.

 

Das angebot geht über weihnachts- und glückwunschkarten, taschen (groß und klein), Engel aus alten gesangbüchern, kissen, tischläufer, kränze- für tisch und tür, lavendelherzen und säckchen, leuchten sowie gehäkeltes und gestricktes.

 

Christiane Paulick, ein langjähriges mitglied vom Tuchmacher-Haus, stellt ihre bilder mit den bekannten

Diepholzer weihnachtsmotiven aus. diese können sie auch als weihnachtsgrußkarten  erwerben.

 

Am 02.12.2017 startet unsere Weihnachtsverlosung, bei der es viele tolle preise zu gewinnen gibt.

der 1. preis ist ein tagesausflug für 2 personen. Es geht per flugzeug auf eine der ostfriesischen Inseln,

z. b. borkum, juist, langeoog oder wangerooge. Die Auslosung findet am 17.12.2017 um 16:00 Uhr bei uns im Tuchmacher-Haus statt.

Wir wünschen allen viel glück!

 


Ausstellungen im November 2017                  04.11.2017 - 26.11.2017                                 Vernissage 04.11.2017  14:30 Uhr

 

"Farbenrausch"

 

Die künstlerin ist ein langjähriges mitglied im tuchmacher-haus . Seit 14 jahren ist das malen ihre große leidenschaft.

das malen mit acrylfarben ist zu ihrem metier geworden.

ob blumen, landschaften, bäume, menschen oder häuser - immer sieht die künstlerin das motiv durch ihren eigenen blickwinkel. zu sehen sind bilder mit naturalistischen motiven sowie abstrakte kompositionen.

 

v. l. johanna westermann und helga heidenreich

 

             

"Pasta & Co."

 

der zufall brachte johanna westermann zum porzellanmalen. nach ihrem ersten malkurs bekam sie ein jahr lang eine einführung in die maniermalerei. seit dieser zeit bildet sie sich regelmäßig weiter. die porzellanmalerei ist eine handwerkskunst, die vor 300 jahren nach europa kam und leider vom aussterben bedroht ist.

sie können gerne eigenes porzellan mitbringen, das die künstlerin nach ihren wünschen, für sie bemalt.

 

 

 

"19 Weihnachtswichtel"

 

Im webraum finden sie einen kleinen vorgeschmack auf unseren weihnachtsmarkt im dezember im tuchmacher-haus.

 


Ausstellungen im Oktober 2017                    07.10.2017 - 29.10.2017                        vernissage 07.10.2017     14:30 Uhr

 

 

"der reiz des verborgenen"

 

Muscheln, sand und gesiebte erde - das sind materialien, derer sich elke bührmann bedient und ihre kreativität herausfordern. dabei arbeitet sie wenig mit dem pinsel, setzt überwiegend ihre hände, den spachtel, die farbrolle und farbspritze ein. so liegen am ende einer schaffensphase oftmals mehrere farbschichten aufeinander.

"wie sich die unterschiedlichen natursubstanzen auf der leinwand verhalten und miteinander in beziehung treten, ist dabei nicht immer ganz planbar", sagt die künstlerin.

 

www.atelier-elke-buehrmann.de

"herstellung von glasperlen an der offenen flamme"

 

die herstellung von glasperlen ist ein jahtausende altes handwerk. Sandra scheland arbeitet hauptsächlich mit italienischem muranoglas. jede perle die sie herstellt ist ein unikat.

an allen ausstellungswochenenden führt sie dieses handwerk vor ort vor.

"Britta trachsel liebt papier"

 

Dadurch kam sie zum kreativen selber entwerfen und gestalten von geschenkverpackungen.

egal ob schokolade,  pralinen, kleine gläser, gewürze oder ein kleiner gruß, sie hat für alles eine idee es zu verpacken.

aber auch einladungskarten zur hochzeit, Taufe oder einem runden geburtstag macht sie zu etwas besonderem.

"Einmachgläser mal anders"

 

Wer hat nicht noch einmachgläser im keller stehen und fragt sich oft, wohin damit? Rita nagel aus warmsen hat die Antwort. sie sandstrahlt die Gläser und gibt ihnen eine neue Aufgabe. sie werden zu einem Teelicht. diese finden nicht nur in der winterzeit gefallen, auch im sommer bei einer gartenparty oder bei einem essen mit freunden zaubern sie eine gemütliche stimmung. sie fertigt hauptsächlich auf anfrage.


 Ausstellungen im September 2017               02.09.2017 - 01.10.2017                         Vernissage 02.09.2017     14:30 Uhr

"Stadt oder strand"

 

Kerstin sager, gebürtige hamburgerin, lebt seit 17 jahren mit ihrer

Familie in lilienthal bei Bremen.

auf reisen gewonnene eindrücke inspirieren die malerin genauso wie landschaftsmotive aus ihrer direkten umgebung. hin und wieder belebt sie ihre landschaftsbilder auch durch menschliche figuren. aber auch architektur, tiere und weitere sujets finden sich unter ihren bildern.

Acryl- und ölfarben werden gleichermaßen von ihr in verschiedenen maltechniken verwendet. in ihren werken kombiniert sie flächigen, lasierenden und pastosen farbauftrag mit pinsel oder spachtel in einer eher realistischen malweise mit abstrakten tendenzen.

 

www.kerstinsager.de

 

"Unikate aus leder"      Nur am 02.09.2017 + 03.09.2017

 

Uwe krieger aus grossenkneten stellt lederartikel aus pflanzlich gegerbtem rindsleder her. die produktpalette umfaßt in erster linie handtaschen, alles unikate, handgenähte gürtel, die vor ort angepasst werden, börsen aus kängeruhleder und diverse accessoires. sonderanfertigungen werden auch gerne berücksichtigt.

"Lust auf weidengeflecht"

 

wer sich mit weide auf die reise begibt, wandert auf dem pfad eines alten traditionellen handwerks. dabei sind der kreativität und der fantasie keine grenzen gesetzt. weidengeflechtwerke sind in jeglicher form eine bereicherung für den garten. das natürliche material läßt sich gestalterisch in form bringen, zum beispiel in beeteinfassungen, flecht-

elementen, hochbeeten oder in lebendzäunen. außerdem können abstrakte elemente entstehen, die als gartendeko sehr interesannt wirken.

Tanja teuber möchte sie gerne mit auf diese reise nehmen und ihnen in einem flechtkurs zeigen wie die objekte entstehen.

1. Kurs 09.09.2017 dekokugeln ca. 4-5 std.

2. kurs 23.09.2017 windlicht ca. 4-5 std.

 

Gerne können sie eigene materialien, wie zum beispiel kugeln, muscheln oder auch steine mitbringen. diese werden sie dann ganz individuell in ihr kunstwerk mit einarbeiten.

 

Wenn sie interesse haben, melden sie sich noch heute zu einem dieser kurse an (teilnehmerzahl max.

8 personen). kosten richten sich nach der teilnehmerzahl.

Anmeldung im Tuchmacher-haus oder telefonisch unter 05441-5584 von 13:00 - 18:00 Uhr, Montag bis freitag.

 

www.gemeinsame-gartengestaltung.de

 

Am grßmarktwochenende 16.09. und 17.09.2017 ist unser haus geschlossen


ausstellungen im Juni 2017             10.06.2017 - 25.06.2017                            vernissage 10.06.2017   14:30 Uhr

 

"dreh momente"

 

Der umgang mit verschiedenen materialien hat hella heigel schon immer

fasziniert. Sie in ungewöhnlicher art und weise zusammenzufügen, sa dass

ein "bild", ein gesamtobjekt entsteht.

sie beschränkt sich nicht nur auf den werkstoff holz, sondern kombiniert

verfremdet, drechselt, schnitzt, bemalt, beizt, bebrennt, verklebt und lötet

unterschiedliche "schätze" miteinander. sei es ein engel, eine bunte schale

oder ein zartes schmuckstück, alles wird individuell von ihr in einer kleinen

werkstatt im herzen ostfrieslands angefertigt.

 

www.dreh-elemente.de

 

 

"second rose"

 

Ariane Meyer widmet sich dem Thema Wegwerfgesellschaft, sprich sie recycelt. In moderner Zeit auch

"Upcyclen" genannt. hier wird alles verarbeitet was für andere Müll ist. es entstehen unterschiedliche

werke wie zum beispiel körbe, taschen, schalen und kugeln.

ihr neuestes projekt ist ein tisch!

 

 

 

Kunst in der City ist vom 12. juni bis 18. juni 2017.

wir haben in der kunst in der City woche zusätlich am

freitag den 16. Juni 2017 von 14:00 bis 18 Uhr geöffnet.

 


Ausstellungen Mai 2017:                  06.05.2017 - 28.05.2017                             Vernissage 06.05.2017   14:30 Uhr

 

"Faszination der farben"

 

Inge müller stellt nach 2004 und 2011 zum dritten mal in unserem haus ihre exponate aus. die künstlerin ist gelernte organistin und lebt heute in vechta.

1983 entdeckte sie die liebe zu malerei neu. in dieser zeit erlernte inge müller die aquarellmalerei an der volkshochschule in vechta. es folgten portrait-,

öl- und acrylkurse. nben gemälden der ölmalerei - öl auf sand, öl unter glas - erwartet die besucher auch

Werke aus Acryl, sowie aquarelle in einer besonderen

                                                                                                                    Technik, die sie selber entwickelt hat.

                                                                                                                  

 

 

"Wo(h)llfühlkleidund für Babys und kleinkinder"

 

Aus merinowolle oder baumwolle fertigt Helga Busse aus diepholz, gesunde, kuschelige und wärmende

Hemden, mützen, hosen, Decken und Pucksäcke für babys und kleinkinder. Ein pucksack ist dem baby-

schlafsack sehr ähnlich, bietet darüber hinaus allerdings zusätzliche, besondere eigenschaften, die

ein leichtes effizientes pucken möglich machen. der pucksack gibt dem säugling eine kuschelige warme

hülle.

alle hergestellten kleidungsstücke sind in liebevoller einzelanfertigung hergestellt.

 

 

 

 


Ausstellung april 2017:             01.04.2017 - 30.04.2017            Vernissage 01.04.2017 14:30 Uhr

"mal(en) hier - mal(en) dort"

 

Der in London geborene gary westall ist autodidakt. neben den handwerklichen Fähigkeiten, die westall in norfolk erlernt,

beeinflusst ihn auch die natur, das ländliche england.

lichteffekte und damit verbundene schattenwürfe und spiegelungen sind das hauptkennzeichen seiner vorwiegenden landschaftsportraits. ein baum ist nicht nur braun und grün!

westall ist fasziniert von den farben, den gerüchen, den pigmenten

und der großen vielfalt des ausdrucks.

 

www.garysart.de

 

 

 

                                                                                                                                                                           

 

 

 

Die ausstellung "mein design" geht noch bis zum 09.04.2017

 

 

 


Ausstellung März 2017:     04.03.2017 - 26.03.2017       Vernissage 04.03.2017 14:30 Uhr

"augenlick"

 

die in wehe lebende künstlerin christin wiegmann fand vor 15 jahren über einen volkshochschul-kurs, bei dem bekannten diepholer maler janusz duda, zur malerei. eigentlich wollte sie kleine städte malen und begann mit ölgemälden. stattdessen fand sie über die pastellmalerei ihren weg zum acryl und großen flächen. ihre werke finden sich zwischen realität und bildhauerei. in vielen werken wiegmanns ist der augenblick physischer natur.

 

 

 

 

 

"Mein Design"

 

Michael wirth aus barnstorf stellt seine, in eigener arbeitsweise, handbemalten gänseeier aus. Wirth zeigt, wie gänseeier zu kunstwerken gestaltet werden, die nicht nur zur osterzeit, sondern zu jeder jahreszeit freude bereiten.

diese ausstellung geht bis zum 09.04.2017

 

 

 

 


Ausstellung februar 2017:      04.02.17 - 26.02.17       Vernissage 04.02.17 14:30 Uhr

"Stadt-land-Fluss"

 

Petra samek hat die aquarellmalerei zu ihrer lieblingstechnik gemacht. das ineinanderfliessen der farben, was wunderschöne effekte und formen hervorbringt, war eine ganz neue erfahrung für sie. sie musste sich lösen von ihrer detailgetreuen wiedergabe, wie sie es bei der Öl- und Pastellmalerei bislang praktizierte.

 

Im jahr 2007 beteiligte samek sich an einer einwöchigen malreise auf die insel Elba. hier entstand die acrylmalerei. besuchen sie diese aussergewöhnlich facettenreiche ausstellung.

 

www.Petrasamek.de

"Kunterbunte-Wollspinnerey"

 

Im februar wird die kunterbunte Wollspinnerey die spinnräder surren lassen. auf alten spinnrädern zeigen die damen in altdeutscher und mittelalterlicher kleidung historisches wollwerk. sie fertigen socken, stulpen und kniestümpfe aus naturgefärbter wolle und handgesponnenem garn.

 

www.kunterbunte-wollspinnerey.jimdo.com